Oh, ihr heiligen drei Könige!

Heute noch im Rheinland verbreitet ist ein alter Brauch: Das „Dreikönigssingen“. Hier ziehen von kurz nach Weihnachten bis zum Dreikönigsfest (6. Januar) Kirchengemeindemitglieder als Könige verkleidet von Tür zu Tür.

Die Sternsinger verkünden nicht nur das Evengelium, sondern sammeln Spenden für benachteiligte Kinder. Dann schreiben sie mit geweihter Kreide die traditionelle Segensbitte C+M+B, verbunden mit der jeweiligen Jahreszahl, an die Haustüren bzw. die Türbalken.

Quelle: wikipedia.de